Reiseinformationen mit Urlaubsberichte über Afrika

mit einem Hauch von Abenteuer

Kenia Reiseberichte - Abenteuer Reiseberichte - Reiseberichte Ostafrika - Safariberichte - Kenias Norden - Kenias Küste - Brasilien Reiseberichte - Reiseberichte Tansania - Reiseberichte Sansibar

Informationen über Afrika: Teil Kenia

Allein unterwegs in Nordkenia

Afrika Informationen im Urlaubsbericht Teil 1

So wie die meisten Kenianer in Nordkenia reisen, besuchte ich die Orte: Nairobi, Kitale, Lodwar, Kalokol, Turkanasee, Lokichoggio, Nairobi, Isiolo, Moyale, Marsabit, Nationalpark Marsabit, Nanyuki und Meru

Afrika Nordkenia Marsabit

Afrika Nordkenia Moyale

 

Allein unterwegs in Nordkenia

Afrika Reiseinformationen im Urlaubsberichte Teil 2

Der Wunsch den Nordosten von Kenia zu bereisen, entstand schon nach dem ich im Jahr 2005 den Nordwesten und den Nordteil von Nordkenia problemlos bereist habe. Von Mombasa über Nairobi nach Isiolo, Wajir, El Wak, Mandera, Garissa und Narok ging die Reise.

Afrika Nordkenia Isiolo

Afrika Nordkenia El Wak

Kenia Bilder Bildermappe  Nairobi und Nordkenia

 

Mit dem Zug quer durch Kenia

Reiseinformation über eine Zugfahrt durch Kenia

Auf den Spuren von Hans Schomburgk wollten wir in unseren sechs Wochen Keniaurlaub wandeln. Die Reise führte von Mombasa über Nairobi nach Kisumu am Viktoriasee

Bahnstrecke Mombasa nach Kisumu

Bahnstrecke Mombasa nach Kisumu

Kenia Bilder Bildermappe Mombasa

 

Eisenbahnmuseum in Nairobi

Information über den Besuch des Eisenbahnmuseums in Nairobi

Ich habe noch einen Tag Zeit in Nairobi und beschließe diesen für einen Museumsbesuch zu nutzen. 1993 bin ich mit der Keniaeisenbahn von Mombasa nach Kisumu am Viktoriasee gefahren. Wer wissen möchte was eine Bahnfahrt von Mombasa nach Nairobi oder gar bis Kisumu kostet, kann sich hier informieren.

Eisenbahnmuseum in Nairobi

Diesellokomotive Führerstand

 

 

Safari in Kenia

Nationalparks in Kenia

Aberdare-Nationalpark Amboseli-Nationalpark Arabuko-Sokoke-Nationalpark Hell's-Gate-Nationalpark Kora-Nationalpark Lake-Nakuru-Nationalpark Marsabit-Nationalpark Meru-Nationalpark Mount-Elgon-Nationalpark Mount-Kenya-Nationalpark Mount-Longonot-Nationalpark Nairobi-Nationalpark Ruma-Nationalpark Saiwa-Swamp-Nationalpark Sibiloi-Nationalpark Tsavo-East-Nationalpark Tsavo-West-Nationalpark

National Reserve in Kenia

Arawale National Reserve - Bisanadi National Reserve - Boni National Reserve - Buffalo Springs National Reserve - Central Island National Park - Kakamega Forest National Reserve - Kamnarok National Reserve - Kisumu Impala Sanctuary - Laikipia National Reserve - Losai National Reserve - Maralal National Sanctuary - Masai Mara - Ndere Island National Reserve - Rahole National Reserve - Samburu National Reserve - Shaba National Reserve - Shimba Hills National Reserve - South Kitu National Reserve - South Turkana National Reserve - Tana River Primate National Reserve

 

Reiseinformationen über Afrika Teil Tansania

Mit dem Zug quer durch Tansania

Information über eine Bahnfahrt in Tansania

Dar es Salam zum Malawisee in Tansania

Geplant war 2010 die Strecke: Dar es Salaam nach Kigoma um mit der Liemba, ein altes deutsches Kolonialschiff (Graf Götzen) und heute die älteste Fähre der Welt, nach Kasanga der letzten Station vor Sambia, zufahren. Der Betrieb der Bahn mußte leider zeitweise eingestellt werden, so daß wir als Alternative die Strecke Dar es Salam nach Mbeya fuhren um bei Matema den Malawisee (Nyassasee) zu besuchen. Ein erneuter Versuch im Jahr 2011 war erfolgreicher...

Afrika Tansania

Afrika Tansania

 

Mit der Liemba auf dem Tanganjikasee

Tansania Reiseinformationen aus den Jahren 2011 / 2012

Wir wollten am 06.12.2011 wie im vorherigen Jahr mit der Eisenbahn in Tansania von Dar es Salaam nach Kigoma am Tanganjiksee fahren. Diesmal hätte es beinahe klappen können. Wir mußten aus widrigen Umständen einen Flug nehmen. Der Flug war angenehm mit Tansania Airlin. In Kigoma quartierten wir uns im Coast View Resort für 17 Tage ein. Die Liemba hatte entgegen sonstiger Fahrpläne, 3 Wochen ausgesetzt.

Liemba

Der Warenaustausch findet auch in der Nacht statt

 

Mit der Royal Star nach Sanzibar

Reiseinformationen aus Afrika - Eine Schnupperkreuzfahrt von Mombasa nach Sanzibar

Wir hatten eigentlich drei Wochen nur Badeurlaub im African Safari Club gebucht. Vierzehn Tage hatten wir sehr schlechtes Wetter, so schlecht, daß die Hotelleitung heißen Grog für die Gäste spendierte. Dann war da ein wunderbares Angebot vom African Safari Club und mit ihm kam das gute Wetter.

Sansibar

Sansibar

 

Von Dar es Salaam mit der Fähre nach Sansibar

Urlaubsberichte und Informationen über Sansibar

Nach einer Rundreise durch Tansania haben wir noch 5 Tage Zeit etwas zu unternehmen. Wir beschließen in Dar es Salaam einen Abstecher nach Sansibar zu machen. Den Hafen von Dar es Salaam und seine Umgebung hatten wir schon vor Beginn der Rundreise erkundet. Stone Town hatten wir 1997 von Mombasa aus mit der Royal Star besucht. Diesmal soll es ein idyllisches Ziel auf Sansibar sein.

Sansibar

Sansibar

 

Safari in Tansania

Nationalparks in Tansania

Arusha-Nationalpark - Gombe Stream - National Park Katavi - National Park Kilimandscharo - Nationalpark Lake Manyara - National Park Mahale Mountains - Nationalpark Mikumi National Park - Ruaha-Nationalpark - Rubondo Island National Park - Saadani Nationalpark - Serengeti - Tarangire-Nationalpark - Udzungwa Mountain Park

Nationale Reserve inTansania

Biharamulo Game Reserve - Mkomazi Game Reserve - Ngorongoro - Selous-Game-Reserve - Ugalla River Game Reserve

.

 

.Informationen und Reiseberichte über Afrika

Afrika ist der zweitgrößte Erdteil der Alten Welt. Seine Gesamtfläche einschließlich der Inseln beträgt 30,2 Millionen Quadratkilometer. Dieses Gebiet, das fast gleichmäßig beiderseits des Äquators liegt, stellt ein Fünftel des festen Landes unserer Erde dar. Die Gesamteinwohnerzahl wird auf 198 Millionen geschätzt. Die höchste Erhebung des Landes sind: Kilimandscharo (6010 m), Kenia (5242 m), Ruwenzori (5119 m) sowie das Abessinische Hochland (4620 m) und der Atlas (4125 m). Die wichtigsten Flüsse sind: Nil (5920 km), Kongo (4650 km), Niger (4160 km), Sambesi (2660 km), Die größten Seen finden wir in Mittel und Ostafrika: Viktoriasee (68.000 qkm), Tanganyikasee (32.140 qkm), Njassasee (26.500 qkm), Tschadsee 25.000 qkm). An Wirtschaftsgütern liefert uns Afrika u. a.: Kaffee, Kakao, Palmöl, Bananen, Datteln, Erdnüsse, Sisalhanf, Baumwolle, Kautschuk. Das an Bodenschätzen reiche Südafrika besitzt die größten Gold und Diamantenlager der Erde, währen Mittel und Nordafrika über sehr bedeutende Kupfer-, Phosphat- und Salzlager verfügen.

Tansania

Tansania ist ein Staat in Ostafrika und liegt am Indischen Ozean. Hauptstadt ist Dodoma. Tansania grenzt im Norden an Kenia und Uganda, im Westen an Ruanda, Burundi und die DR Kongo und im Süden an Sambia, Malawi und Mosambik. Tansania bildete sich durch den Zusammenschluß von Tanganjika und Sansibar. Die größte Stadt ist Daressalam. Das tansanische Festland besteht aus verschiedenen Elementen. Einem 16 bis 64 Kilometer breiten Küstenstreifen mit tropischer Vegetation. Die bis 1067 Meter hoch gelegenen Massai-Savanne im Norden und einem Hochplateau mit 900-1200 Meter Höhe im Süden das bis zum Malawisee reicht. Der Zentralafrikanische Graben berührt Tansania im Westen, der Ostafrikanische Graben verläuft Von Kenia bis Mosambik zentral durch das Land. Riesige Krater und Vulkane wie der Kibo (5895 m) der höchste Berg Afrikas, der Mount Meru (4562 m) und der Mount Rungwe (2960 m), entstanden in dieser tektonischen Bruchzone. Das Staatsgebiet von Tansania grenzt an drei der größten Seen Afrikas: im Norden an den Viktoriasee, im Westen an den Tanganjikasee und im Süden an den Malawisee. Tansania hat Zahlreiche Nationalparks. Tansanias Eisenbahn-Netz von insgesamt 3.690 km Strecke, besitzt zwei Eisenbahnsysteme. mehr über Tansania

Kenia

Kenia grenzt im Norden an den Sudan und Äthopien, im Osten an Somalia, im Westen an Uganda, im Süden an Tansania und im Südosten an den Indischen Ozean. Der größte Teil des Landes, vor allem im Norden und Osten, ist Trocken- oder Halbtrockengebiet. Vom Indischen Ozean steigt das Land langsam vom Buschwald über das fruchtbare Ackerland bis zum Hochland an. Kenia bedeckt ein Gebiet von etwa 582.646 qkm und liegt beiderseitig des Äquators. In den Tiefebenen, vor allem entlang der Küste, herscht tropisches Klima, heiß und feucht. Auf dem Hochland ist das Klima gemäßigter. Es gibt zwei Regenzeiten, die langanhaltenden Regenfälle von April bis Juni und die kurzanhaltenden Regenfälle von Oktober bis November. Während der Trockenzeit von September bis März ist Kenia aufgrund seines warmen Klimas ein ideales Urlaubsland.. 1999 lebten gemäß einer nationalen Volkszählung 28.808.658 Kenianer im Land. In den Halbtrockengebieten leben kaum 2 Personen auf einen qkm. Im fruchtbaren Westen dagegen 120 Menschen auf einen qkm. Im Rift Valley variiert die Bevölkerungsdichte von Gebiet zu Gebiet mit einem Durchschnitt von 13 Menschen je qkm. Fast 25 % der Menschen in Kenia lebt in den Großstädten. Die größten Städte sind Nairobi, Mombasa, Kisumu und Nakuru. mehr über Kenia

.

Afrika Informationen

Afrika ist der zweitgrößte Erdteil der Alten Welt. Seine Gesamtfläche einschließlich der Inseln beträgt 30,2 Millionen Quadratkilometer. Dieses Gebiet, das fast gleichmäßig beiderseits des Äquators liegt, stellt ein Fünftel des festen Landes unserer Erde dar. Die Gesamteinwohnerzahl wird auf 198 Millionen geschätzt. Die höchste Erhebung des Landes sind: Kilimandscharo (6010 m), Kenia (5242 m), Ruwenzori (5119 m) sowie das Abessinische Hochland (4620 m) und der Atlas (4125 m). Die wichtigsten Flüsse sind: Nil (5920 km), Kongo (4650 km), Niger (4160 km), Sambesi (2660 km), Die größten Seen finden wir in Mittel und Ostafrika: Viktoriasee (68.000 qkm), Tanganyikasee (32.140 qkm), Njassasee (26.500 qkm), Tschadsee 25.000 qkm). An Wirtschaftsgütern liefert uns Afrika u. a.: Kaffee, Kakao, Palmöl, Bananen, Datteln, Erdnüsse, Sisalhanf, Baumwolle, Kautschuk. Das an Bodenschätzen reiche Südafrika besitzt die größten Gold und Diamantenlager der Erde, währen Mittel und Nordafrika über sehr bedeutende Kupfer-, Phosphat- und Salzlager verfügen.

 

 

 

 

 

 

 

Safari Berichte - Safari Erfahrungen - Safari Afrika - Safariinformationen - Safari Kenia - Safari Ostafrika - Safari Tansania - Afrika Urlaubsberichte - Afrika Berichte - Afrika Reiseberichte - Reiseberichte Ostafrika - Urlaubsberichte Ostafrika - Berichte Ostafrika - Reiseinformationen Ostafrika - Reiseerfahrungen Ostafrika - Abenteuer Berichte - Abenteuer Reiseberichte - Brasilien Reiseerfahrungen - Brasilien Reiseinformationen - Brasilien Urlaubsberichte

 

Counter