Amboseli Nationalpark in Kenia - Informationen über Amboseli Nationalpark auf Seitereiseberichte.de - Safari - Landschaft und Tierwelt

Amboseli-Nationalpark in Kenia

Ausschnit aus einer Landkarte für den Amboseli Nationalpark in Kenia

Der Amboseli Nationalpark ist nur 390 km² groß. Er liegt im Südwesten von Kenias an der Grenze zu Tansania. Der große Amboseli See (Lake Amboseli) bedeckt je nach der Jahreszeit rund ein Drittel der Parkfläche. Die Landschaft ist geprägt von sodahaltigen Staub. Akazienwälder, Sümpfe und offene Savanne wechseln sich ab und bieten vielen Großwildarten eine Heimat. Der Boden des Amboseli-Nationalparks ist durch die zahlreichen Safari-Touristen stark verdichtet. Das umliegende Land gehört den Masai. Diesen Umstand ist es zu verdanken, daß sich hier eine Population von afrikanischen Elefanten erhalten konnte, die nicht verfälscht ist und deren Altersstruktur durch Umsiedlungen verzerrt wurde. Unter den Elefanten befinden sich daher auch noch alte Kühe und Bullen, so daß sich hier das reiche und komplexe Sozialverhalten der Elefanten beobachten läßt. In anderen Gegenden hat man nach Umsiedlungen junger Elefantenbullen erlebt wie sie Nashörner töten. Ein unvergleichliches Bild bietet sich den Safari-Besuchern bei klarer Sicht, eine Savanne mit Akazien und dem Kibo im Kilimandscharo-Massiv mit seiner Höhe von 5.895 m im Hintergrund. Im Parkzentrum gibt es einige Safari-Gästehäuser mit gehobenen Standard. Weiterhin verfügt der Park über einen Platz zum Zelten. In den Nationalpark führen drei Eingänge. Das Nmanga Gate im Nordwesten, Lembeiboti Gate im Norden und Kimana Gate im Osten. Der Amboseli Nationalpark verfügt über eine eigene Landepiste für Flugzeuge.

.

Amboseli Nationalpark, Amboseli See, Amboseli-Nationalparks, Lake Amboseli, Masai, Kibo im Kilimandscharo-Massiv

 

 

 

Counter