Reiseberichte aus Nordkenia von Jörg Wurmisch Nordoststrecke El Wak

Reiseberichte Nordkenia mit El Wak

Allein unterwegs in Nordkenia

Reiseberichte El Wak

Meine Anreise erfolgte mit dem Bus von Mombasa nach Nairobi und mit dem Matatu weiter über Karatina nach Isiolo. Von dort ging die Reise mit einem Lkw über Wajir nach El Wak wo wir am Nachmittag am 02.12.2010 ankamen.

Die Hütten und kleine Lagerhäuser am Straßenrand kündigen an, daß wir uns El Wak näherten. Die Schatten wurden schon langsam länger als wir El Wak, das sehr nahe an der Grenze zu Somalia liegt und sich über die Grenze ausstreckt, erreichten. Die kenianische Teil befindet sich in Mandera Bezirk. Ich machte schnell aus dem Fenster ein heimliches Foto der dortigen Polizeistation. Ich erfahre das es nur einen kurzen Halt gibt. Passagiere stiegen aus und neue kamen hinzu. Unser Halt war genau vor einer Busstation, die ich noch näher kennenlernen werde. Ein Bild von der Straße, ein kurzes Gespräch mit einem kontrollierenden Polizisten, ein Bild vom LKW und weiter geht's. Es wurde auch schon dunkel und der Fahrer drängelte. Ich erfahre das wir; und damit hatte ich nicht gerechnet, noch 250 km zufahren haben bis wir in Mandera sind. Die ganze Strecke verläuft nahe entlang der Grenze zu Somalia.

Landschaft Strecke Wajir nach El Wak

Kleiner Ort. Strecke Wajir nach El Wak

Kamelherden der Somalis

Landschaft Strecke Wajir nach El Wak

Pißten die sich immer wieder verändern

Kleine Ansiedlung. vor El Wak

Verbrannter Kunststoffmüll

Landschaft Strecke Wajir nach El Wak

Polizeistation El Wak

 

 

 

 

 Nächster Bericht Mandera

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Counter