Hell`s Gate Nationalpark in Kenia - Informationen über Hell`s Gate Nationalpark auf Seitereiseberichte.de - Safari - Landschaft und Tierwelt

Hell`s-Gate Nationalpark in Kenia

Hell' s-Gatter-Nationalpark liegt südlich vom See Naivasha und nordwestlich von Nairobi auf einer Fläche von 69 km². Der Park hat eine einzigartige urwüchsige Landschaft. Der Hells Gate Nationalpark trägt seinen Namen übrigens wegen der vielen furchteinflössenden heißen Quellen. Diese Energie dient zur Stromerzeugung und sättigt immerhin 15 Prozent des gesamten kenianischen Stromverbrauchs. Kurz nach dem Betreten des Hells Gate Nationalparks stößt man auf den Fisher's Tower, einen 25 Meter hohen, turmartigen Lavaschlot. Hier beginnt auch die faszinierende Ngorowa-Schlucht, die von beiden Seiten durch hohe Basaltwände begrenzt wird. In der Schlucht bietet eine Grassavanne der Tierwelt eine Heimat. Trotz ihrer geringen Fläche beheimatet diese fast alle Tierarten aus den großen Savannen. Büffel, Kuhantilopen, Elenantilopen, Maasai-Giraffen, Zebras, Thomson-Gazellen, Impalas, Stein- und Buschböcke, Paviane, Meerkatzen, Warzenschweine, Klippspringer, Dik-Dik, Sekretäre, Schrei-Seeadler und diverse Geierarten bekommt man so nah an Nairobi zu sehen. Aber auch Raubtiere wie Schakal, Löffelhund, Streifen- und Tüpfelhyäne, Serval oder sogar Leopard und Gepard gibt es im Hell' s-Gatter-Nationalpark.

Landkarte Kenia

Ausschnit aus einer Landkarte für den Hell`s-Gate Nationalpark in Kenia

. 

Safari in Kenia

 

 

 

Counter