Kenias Küste

Kenia, ein Land das mich schon als Kind zum Träumen anregte, ist nach 15 Keniareisen noch immer eins meiner bevorzugten Ziele. Tiere in freier Wildbahn erleben, exotische Menschen und traumhafte, kilometerlange Strände zu erleben ist einfach herrlich. Südlich als auch nördlich von Mombasa liegen die schönsten Strände von Kenia.

Mombasa Südküste

40 km südlich von Mombasa liegt die Diani Beach an der sich Ghalu Beach anschliest und zusammen für mich der schönste Abschnitt an Kenias Küste ist. Am Anfang standen der Wunsch nach Badeurlaub an der Ghalu Beach mit Safariausflüge nach Tsavo-Ost und Tsavo-West, der Shimba Hills National Reserve und zur Masai Mara, ein Naturschutzgebiet im Südwesten von Kenia, im Vordergrund. Gebucht haben wir unseren Badeurlaub als Pauschalreise immer bei Neckerman. Die Safaris buchten wir vor Ort bei dem örtlichen Reiseleiter. Dieser hat eine ganze Palette von Angeboten für Safaris und sportliche Aktivitäten. Die Südküste bietet palmengesäumten kilometerlangen weißen Sandstrand und kristallklares Wasser. Ein Korallenriff, das dem Sandstrand vorgelagert ist, schützt die Küste vor hohen Wellen und starken Strömungen. Die Küste bietet die Möglichkeit zum gefahrlosen Baden und zum Schnorcheln. Beliebt sind auch kleine Ausflüge mit den einheimischen Fischerbooten. Ich selbst habe eine Tour von über 40 km nach Mombasa gewagt. Gegenüber der Nordküste bietet die Südküste mehr Beschaulichkeit.

 

Auslegerboot an de Diani Beach

Eine kleine Exkursion

Hotel Neptun an der Ghalu Beach

Kleine begrenzte Unterwasserwelt

Ursprüngliches Afrika

Dhauausflug

Mombasa Nordküste

Verläßt man Mombasa in nördlicher Richtung über die Nyali-Brücke, schließt sich Nyali-Beach an. Am Wochenende findet man viele Städter die hier ihr Naherholungsgebiet haben. Es folgt die Bamburi-Beach, ein landschaftlich reizvoller Strand, 13 km von Mombasa entfernt. Die Shanzu Beach schließt sich hinter Felsen die bis ans Wasser reichen, an. Einheimische Händler haben leider in der Strandgestaltung sehr viel Unwesen getrieben und das ist traurig. Die Nordküste bietet palmengesäumten kilometerlangen weißen Sandstrand, kleinere Buchten und kristallklares Wasser. Ein Korallenriff, das dem Sandstrand vorgelagert ist, schützt die Küste vor hohen Wellen und starken Strömungen. Die Küste bietet die Möglichkeit zum gefahrlosen Baden und zum Schnorcheln. Beliebt sind auch kleine Ausflüge mit den einheimischen Fischerbooten. Früher war der African Safari Club an der Shanzu Beach mit seinen eigenen Hotels der größte und preiswerteste Anbieter für Pauschalreisen und Safaris für Kenia. Leider mußte dieser Anbieter schließen. Das Flamingohotel ist inzwischen wieder unter den Namen Emrald Flamingo unter anderer Leitung geöffnet. Ich muß sagen, es ist sehr schön und das Personal machte einen kompetenten Eindruck bei meiner Besichtigung. Das Travellers Beach Hotel und das Severin sind von der Ausstattung und preislich eine gute Wahl. Höhepunkt einer Kenia Reise ist immer eine Safaris durch die Nationalparks Kenias. Das sind einzigartige Erlebnisse die man vor Ort bei der Reiseleitung oder auch bei örtlichen Anbietern buchen kann. Die Nordküste bietet mehr Abwechslung außerhalb der Hotels als die Südküste.

 

Naherholungsgebiet

Strand Bamburi-Beach

Travellers Beach Club

Travellers Beach Hotel

Bamburi-Beach Hotel

Bamburi-Beach Hotel

Bamburi-Beach Resort

Severin Sea Lodge

Severin Sea Lodge

Mombasa Beach Hotel

Mombasa Beach Hotel

Bahari Beach Hotel

.

 

Bildermappe Kenia Nationalparks in Kenia Nationalreserve in Kenia

 

 

 

 

 

 

 

Counter