---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dickkopfscheibensalmler

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Metynnis Cope

Südamerikanische Gattung aus der Familie der Scheiben und Sägesalmler oder Serrasalmidae. Sie umfaßt Arten von hohen, manchmal fast kreisrundem Bau. Körper seitlich stark zusammengedrückt. Die Bauchkante scharf, mit spitzen Kielschuppen besetzt. Die Fettflosse ist gut ausgebildet. Die Afterflosse ist lang. Vor der Rückenflosse befindet sich ein nach vorn geneigter Dorn. Bei der Pflege von Metynnes-Arten muß berücksichtigt werden, daß es sich um sehr schwimmaktive Schwarmfische handelt. An die Wasserzusammensetzung werden keine besonderen Ansprüche gestellt. Pflanzennahrung die in großer Menge verabreicht werden müssen, erfordern eine große Filterleistung. Zusatznahrung ist Lebendfutter.

Metynnes hypsauchen (Dickkopfscheibensalmler)

Verbreitet im Amazonasbecken, Guayana und Paraguay-Flußsystem, erreichte eine Länge bis 14 cm. Körper scheibenförmig. Praedorsalstachel ähnlich gestaltet wie vorstehende Art. Silberfarben mit bläulichen Schimmer. Rücken grünlich, bräunlich oder blaugrau. Ein dunkler Schulterfleck kann je nach Herkunft mehr oder weniger stark ausgebildet sein. Das gilt auch für schmale dunkle Binden. Rückenflosse gelegentlich schwarz gesäumt mit dunklen Punkten und Strichen. Fettflosse gelblich, im vorderen Bereich rötlich. After- und Schwanzflosse bogenförmig ausgebuchtet mit schwarzen Saum. Männliche Tiere stärker gefärbt.

zurück