---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hyphessobrycon bentosi rosaceus - Rosensalmler

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hyphessobrycon (ein kleiner Brycon-Salmler)

Eine Gattung kleiner Schwarmfische aus der Familie eigentlicher Salmler oder Characidae. Der Körper ist mehr oder weniger gestreckt, bei einigen Arten verhältnismäßig hoch. Die Stirnlinie oft leicht eingebuchtet, Kehle und Vorderbauch manchmal etwas vorgewölbt. Fettflosse vorhanden, Afterflosse lang. Seitenlinie unvollständig. Nahe verwandt mit der Gattung Hemigrammus, dadurch unterschieden, daß die Schwanzwurzel nicht beschuppt ist. Haltung und Zucht: Die Tiere lieben Gesellschaft und fühlen sich in einem Aquarium mit reichlich bepflanzten Rändern bei freiem Mittelraum besonders wohl. Sie gehören zu den Freilaichern; die Zucht kann leicht, bei einigen Arten aber auch schwierig sein. Das Ablaichen erfolgt nach lebhaftem Treiben. Soweit die Zucht Schwierigkeiten macht, beruhen diese auf spezialisierten Ansprüchen der betreffenden Arten an die Zusammensetzung des Wassers. Die Aufzucht der Jungfische ist nicht schwierig.

Hyphessobrycon bentosi rosaceus (Rosensalmler)

Eine genaue Farbbeschreibung ist nicht möglich, da die Art stets mit verwandten Formen verwechselt wurde. Dennoch bekannt ist: Rosafarben besonders an der Basis Schwanz- After- und Bauchflosse. Schuppen der Körperseite hellblau irisierend. Rückenschuppen dunkel gerandet. Ein sehr dünner Längsstreifen bis zur Basis der Rückenflosse. Die Rückenflosse mit kreisrundem, tiefschwarzen Fleck auf den ersten sieben Strahlen. Die Spitzen des 2. Und 3. Flossenstrahls weiß, sonst Orangefarbend. Männliche Tiere haben eine verlängerte Rückenflosse.

zurück

 
 

Counter